Freitag, 16.4.2021

Lernen braucht Reflexion

Guten Morgen!

Wir sind nun schon am letzten Tag angelangt. Und nein, es ist noch nicht ganz aus – es gibt, bevor wir in den gemeinsamen Abschluss gehen, noch ein Programm für euch.
Heute geht es um Reflexion als Lerntechnik: Dabei wird Erfahrenes erinnert und auf andere Erlebnisse, Emotionen und Beobachtungen bezogen. Es wird in Verbindung mit dem bestehenden Wissensschatz und dem eigenen Selbstbild gebracht, wobei Widersprüche und kritische Fragen aufkommen können.

Der Tagesablauf im Detail:

  • 08:30 – 09:00 Wiener Frühstück: Wir stellen den Tag und die Sessions kurz vor
  • 09:00 – 12:00 “Session Prime-Time”: Zeit für direkten Austausch in Online-Sessions, idealerweise immer zur vollen Stunde. für ca. 45 Minuten
  • 12:00 – 13:00 Gemeinsamer Abschluss der CLDs: Jeder von uns blickt aus seiner individuellen Perspektive auf die vergangene Woche zurück – nun schließen wir sie gemeinsam ab

Einen abwechslungsreichen, inspirierenden und spannenden Halbtag wünschen euch Steffi und Verena.

Wir starten in unseren Tag mit einer Online-Session in Zoom:

Unsere Tagesfrage

Wie kann Reflexion in den Arbeitsalltag integriert werden?

Deine Tagesbegleiter:innen

Leitfragen des Tages:

  • Wozu braucht es Reflexion überhaupt?
  • Was ist der Nutzen von Reflexion?
  • Gibt es die EINE Methode zur Reflexion?

Kleine Aufgabe des Tages

Wann hast du dir zuletzt Zeit genommen um ein Projekt, einen Prozess oder eine Aufgabe zu reflektieren? Und was hast du mit den daraus resultierenden Erkenntnissen gemacht?

Heutige Beiträge

Sessionangebote am heutigen Tag

[Hinweis: leider bleibt diese Ansicht manchmal leer. Um dennoch alle Sessions des heutigen Tages zu sehen, wähle bitte im Filter das heutige Datum oder als Kategorie z.B. “Session”, danach sollte alles sichtbar werden. Sorry für die Umstände] 

Veranstaltungen

Mehr Veranstaltungen laden