Kleine Tagesaufgabe 13.4.

 

Wann hast Du das letzte Mal etwas gespielt. Jede Art von Spiel (Computerspiel, Brettspiel, Kartenspiel, etc.) zählt. Wie ging es Dir dabei?

Ich habe in den Osterferien mit meinem 8-Jährigen Sohn mal wieder Siedler gespielt, was ich in meiner eigenen Kindheit und Jugend intensiv gespielt habe. Ich mag die Mischung aus Glück und Strategie und finde es ein gutes Spiel, um es mit unterschiedlichen Altersklassen zu spielen.  Mich hat wieder richtig der Ehrgeiz gepackt und ich bin total im Spiel versunken. Unbedingt bald wieder :-).

Anne Schreiber

Anne Schreiber

Connecting people and ideas to create bold and sustainable change

4 thoughts on “Kleine Tagesaufgabe 13.4.

  1. Ich spiel regelmäßig mit einem Studienfreund und meinem Mann Brettspiele und auch mit meiner Tochter.
    Gestern haben wir Cludeo junior gespielt. Die Mischung aus Glück und Kombinatorik macht Spaß. Am Wochenende war es Actvitie – großer Spaß.
    Je nach Stimmung kann es mal Strategischer oder mehr Glück sein, beliebt sind bei uns auch schnelle Kartenspiele, Level 8, Skiboo, Ligretto ….
    Ganz besonders empfehlen möchte ich “The Mind” das haben wir mal im Freibad gespielt. Beim Spiel darf nicht geredet werden, sensationelle wie die Leute drum rum reagieren.

  2. Ich spiele und leite Spiele wenn es die Zeit erlaubt wöchentlich Erzählspiele.

    Brett- und Kartenspiele wenn es die Kontaktbeschränkungen erlauben – Das fühlt sich persönlich schöner an, als
    zum Beispiel virtuell über den Tabletop Simulator.

    Aktuell zieht mich noch Assassins Creed Valhalla in seinen Bann und VR Welten wollen auch erkundet werden.
    Spielerisch Lernen mit VR – schaut euch mal den Merge Cube an 🙂

Schreibe einen Kommentar