Team Entrepreneur

Team Entrepreneur

Mein Name ist Michael Mair und ich bin im Teaching & Learning Center der FHWien der WKW als Advisor tätig. Davor hatte ich die Freude 24 Jahre lang den Studiengang für Tourismus-Management an der FHWien zu leiten. In dieser Zeit hatte ich das Glück mit vielen didaktischen Formaten Erfahrungen zu machen und das Problem-based Learning in das Studienprogramm einzuführen.

Nun verfolge ich die Diskussionen um die so lautstark geforderte Erneuerung des Bildungswesens aufmerksam und sehe aber kaum Veränderungen. Es geht um Lebenslanges Lernen, Individualisierung, Studenten- und Kompetenzorientierung oder um Futur Skills, aber es bleiben nur Schlagworte, weil die Lücke zwischen Lernen und Leben/Anwendung nicht geschlossen wird. Lernen bleibt äußerlich und von außen bestimmt.

Aber es gibt ein Projekt an der University of Applied Science in Tampere – Proacademia, dass mich fasziniert. Wir haben eine Version davon für Österreich entwickelt, sind aber gescheitert. Ich möchte dieses Projekt vorstellen und mit den Teilnehmern diskutieren, ob meine Faszination nur eine Täuschung ist, ob an der Idee was dran ist und wer Interesse haben könnte, diese Idee auch weiterzubringen.

Ich bin der Überzeugung, dass der Ausgangspunkt des Lernens das eigene Interessen ist. Auch denke ich, dass Lernen ein sozialer Prozess ist und immer mit und durch Andere stattfindet. Lernen braucht gute und strenge Spielregel und kreative Räume.

Team Entrepreneur – ist ein Ausbildungskonzept für ein dreijähriges Bachelor Studium, bei dem 10 – 15 Teilnehmer*innen gemeinsam ein Unternehmen gründen – ein reales Unternehmen, mit einem Geschäftsmodell, Verträgen, Einnahmen und Ausgaben, einer Steuernummer, etc.. Das Unternehmen beginnt von Null weg – alle Bereichen müssen gemeinsam erarbeitet werden und auch gemeinsam getragen werden. Wenn immer ein Problem auftritt (Was ist unser Geschäftsmodell? Wie kommen wir zu einer gemeinsamen Entscheidung? Wie stelle ich eine Rechnung aus? Wie bekommen wir eine Steuernummer?) entsteht ein Lernfeld, das unmittelbar gelöst werden muss. Dabei werden sie von Coaches begleitet, die die richtigen Fragen zur richtigen Zeit stellen, jedoch keinerlei Handlungsanweisungen geben bzw. Vorgaben machen. Die Studierenden müssen im Laufe des Studiums ca. 30 Literaturarbeiten zu den theoretischen Grundlagen zu ihren eigenen Fragestellungen erstellen, die von Lektor*innen bewertet werden. Die Lernziele werden von den Studierenden autonom festgelegt. In einem wöchentlichen Meeting wird die Entwicklung monitort und reflektiert. 

Michael Mair

Michael Mair

One thought on “Team Entrepreneur

Schreibe einen Kommentar